Der Prozess

Autor:in: Daniel Steinbach
Sprache: DE
Themen: Flucht und Piraterie
Kategorien: 2016 and FRED
Spielerzahl: 15 bis 30
Spielleitungen: 1
Dauer: 2-3h
Raum:
Andere Anforderungen: Videos abspielen

Beschreibung:

„Piraten“ finden sich nicht nur auf hoher See, sondern unter anderem auch in verschlossenen Forschungslabors, in internationalen Wirtschaftsbeziehungen oder auf Tauschbörsen im Internet. Gemeinsam haben diese „Piraten“, dass ihnen Diebstahl und Raub vorgeworfen wird: an geisti- gem Eigentum, an traditionellem Wissen oder an noch geheimen Produktinformationen.
Der Begriff „Piraten“ birgt eine hohe Suggestionskraft und Emotionalität.
Häufig verstehen die Menschen unter Piraten nur ein idealisiertes Bild von mutigen Seeräubern aus der Vergangenheit, die mit Augenklappe, Säbel und Enterhaken andere Schiffe überfallen, abends viel Rum trinken und eine Totenkopfflagge am Mast haben. Die heutigen Piraten sehen schon längst nicht mehr so aus und leben ein ganz anderes – von unterschiedlichen gesellschaftli- chen Zwängen geplagtes – Leben.
Was ist überhaupt ein „Pirat“ und wie wird man dazu? Während in den Medien und in der Politik nur von Verbrecherbanden in Somalia die Rede ist, die friedliche Handelschiffe überfallen und hohe Lösegelder fordern, sehen sich viele Somalier eher als gerechte Steuereintreiber an. Sie sor- gen dafür, dass Europa, USA und andere den Preis für das Abfischen und Vergiften des somali- schen Meeres bezahlen. Ausländischer Giftmüll und fahrende Fischfabriken nehmen den dorti- gen Bewohnern seit Jahren die Existenzgrundlage für den täglichen Kampf ums Überleben. Die von Piraterie betroffenen Staaten reagieren jedoch eher mit zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen und kostspieligen Militäreinsätzen.
Das hier vorliegende Drama Game „Der Prozess“ wurde als Teil eines Gesamtkonzepts zum Thema „Flucht und Piraterie“ für Schüler*innen ab der 8. Klasse entwickelt.


Download Der Prozess

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.